Freitag, 30. November 2012

Familie hängt Weihnachtsbaum an die Decke ( Lokalzeit Ruhr )









So ein Baum ist zwar nett anzusehen, aber er nimmt doch ganz schön viel Platz weg. Das dachte sich eine Familie aus Gevelsberg, und suchte nach einer kreativen Lösung. Die war schließlich gefunden: Die Nordmanntanne wird einfach unter die Decke gehängt. Mittlerweile ist die durchaus eigenwillige Konstruktion zur liebgewonnenen Familientradition geworden und wird jetzt festlich geschmückt.

Kultmesse Essener Motorshow hat begonnen ( Lokalzeit Ruhr )



Für viele Autofans dürfte Essen jetzt eine Woche das Ziel der Träume sein. Rund 1.000 Fahrzeuge aus 14 Ländern sind auf der zweitgrößten deutschen Automesse bis zum 9. Dezember zu sehen. Von Motorsportwagen bis hin zu Oldtimern reicht die Palette, darunter auch mehrere Weltneuheiten. Eine Sonderschau würdigt die Zeit der Sportwagen-Meisterschaft 1953 – 1992.





Gelsenkirchener nach 90 Minuten wiederbelebt ( Lokalzeit Ruhr )

Den 18. Oktober werden Mutter und Sohn nie vergessen: Ein 30-Jähriger Mann aus Gelsenkirchen wollte ganz normal aufstehen, statt dessen fiel er einfach um. Herzstillstand! Die Notärzte sind schnell zur Stelle, versuchen, den jungen Mann wiederzubeleben. Sie geben nicht auf, und nach 90 Minuten geschieht das Wunder: Das Herz schlägt wieder. Jetzt bedanken sich Mutter und Sohn bei den Ärzten für ihren Einsatz.


Qualifiziertes Personal oder Lückenfüller? Teil 5 ( Lokalzeit Bergisches Land )

Der Bedarf an Pflegepersonal für alte Menschen ist riesig. 380.000 Kräfte fehlen nach Meinung von Experten schon heute, und es werden mit jedem Jahr mehr. Gebraucht werden alle, examinierte Kräfte, Helfer und Ehrenamtliche. In Wuppertal werden jetzt in einem Projekt der Diakonie Empfänger von Arbeitslosenunterstützung genauso zu Altenpflegern ausgebildet wie Flüchtlinge. 





Erster Langstrecken-Bus in Düsseldorf ( Lokalzeit Düsseldorf )



Düsseldorf-Freiburg ab 18 Euro – so lauten Route und Preis für den ersten Fernbus, der ab Düsseldorf Konkurrenz zur Bahn auf Langstrecken machen darf. Der teuerste Platz kostet 41,50 Euro. Um 6.30 Uhr fährt der Bus los, um 13 Uhr soll er in Freiburg sein. 



Billardtalent Pia Bläser ( Lokalzeit Aachen )


Pia Blaeser aus Stolberg hat ein Ziel: Sie will sich Anfang Dezember für die Jugend-Weltmeisterschaften im Billard qualifizieren. Für die 14-Jährige wird es schwer; nur drei von 24 Nachwuchsspielern aus ganz Europa können sich qualifizieren. Dafür trainiert Pia zur Zeit fast täglich, entweder zu Hause in der elterlichen Kneipe oder im Verein, dem BC Alsdorf. Mit sieben Jahren fing sie am Billardtisch ihres Vaters an zu üben. Im letzten Jahr gewann sie die Bronzemedaille bei den Jugendeuropameisterschaften, ihr bisher größter Erfolg. 


Polizisten dürfen tätowiert sein - Wie sieht es bei Banken und in der Verwaltung aus? ( Lokalzeit Köln )

Die Lokalzeit schaut sich heute mal in Köln um, in welchen Berufsgruppen Tätowierungen getragen werden dürfen oder wo sie verboten sind. Gestern hatte das Verwaltungsgericht in Aachen entschieden, dass Bewerber für den Polizeidienst sichtbar tätowiert sein dürfen. Ein 31-jähriger Mann hatte geklagt, nachdem er sich nicht für die Polizeiausbildung bewerben durfte. Die Polizei hatte ihn abgelehnt, weil er an seinen beiden Armen große Tätowierungen trägt. Nach einem Erlass des Innenministeriums stellen sichtbare Tätowierungen einen Eignungsmangel für Polizeibewerber dar. Die Richter sehen darin jedoch eine Verletzung des Grundrechtes auf freie Entfaltung. 


Donnerstag, 29. November 2012

Blut gespendet- Kranker Hund in Recklinghausen braucht Hilfe ( Lokalzeit Ruhr )


Blutspender gibt es nicht nur bei Menschen, auch Hunde brauchen einen Spender, wenn sie operiert werden oder krank sind. Zum Beispiel die Berner Sennenhündin Chaya: sie wäre bei ihren ehemaligen Herrchen fast verhungert und wurde von Tierschützern aus der Familie geholt. In einer Tierklinik in Recklinghausen bekommt sie vom vierbeinigen Blutspender Valentino frisches Blut. Die Lokalzeit begleitet Chaya und Valentino und zeigen, wie die Blutspende bei Hunden funktioniert.

Projekt von Christo nimmt Formen an ( Lokalzeit Ruhr )

In ein paar Monaten ist er wieder da – der Verpackungskünstler Christo kommt ins Revier, zurück in den Gasometer Oberhausen. Ab Mitte März 2013 wird sein neues Projekt im Innern des Industriedenkmals zu sehen sein. Das "Big Air Package", mit 94 Metern Höhe und 50 Metern Durchmesser das größte Luftpaket, das jemals geschaffen wurde. In Oberhausen wird jetzt alles für dieses Projekt vorbereitet. Und auch in Lübeck sind die Helfer des Meisters schon seit langem bei der Arbeit.

Ärztin besorgt über Zuständen an Schulen ( Lokalzeit Ruhr )



Eine Essener Ärztin setzt sich für mehr Hygiene an Schultoiletten ein. Der Grund: Die Internistin hat in ihrer Sprechstunde festgestellt, dass immer wieder Kinder chronische Verstopfungen, Harnweginfektionen und Bauchkrämpfe haben. Durch gezielte Nachfragen stellte sich heraus, warum: alle Kinder vermeiden den Toilettengang auf ihrer Schule, weil sich vor den Zuständen dort ekeln. Eltern und Lehrer bestätigen das und auch die Politik beschäftigt sich jetzt mit dem Thema.





Noten für die Pflege - Werden die Leistungen dadurch besser? Teil 4 ( Lokalzeit Bergisches Land )

Seit 2009 werden von den Medizinischen Diensten der Krankenkassen (MDK) an Pflegeheime und Pflegedienste Pflegenoten verteilt: Sie sollen den Verbraucher informieren, Transparenz schaffen und die Auswahl eines Pflegedienstes und Heimes erleichtern. Auch sollen sie dazu beitragen, die Qualität in den Heimen und Pflegediensten zu erhöhen. Die Lokalzeit zeigt, ob dieses System funktioniert. 


Zoff um Smiley Logo für Düsseldorf ( Lokalzeit Düsseldorf )

Ein Lächeln für Düsseldorf sollte es sein. Jetzt sorgt das neue Logo statt dessen für lange Gesichter. Hat die Düsseldorfer Werbeagentur BBDO die Logo-Idee abgekupfert und dafür 160 000 Euro kassiert? Denn der :D-Smiley, soll bereits für andere Marken stehen. Die Opposition schimpft und lehnt das Logo ab, die Stadt sieht die beauftragte Agentur in der Pflicht. Was halten die Düsseldorfer von ihrem neuen Logo? 

"Nobelpreis" für Krippenbauer ( Lokalzeit Aachen )



Vor dem ersten Adventswochenende haben in Rurdorf die Krippenfreunde alle Hände voll zu tun: Sie bauen ihre selbstgemachten Krippen für eine Ausstellung am Ersten und Zweiten Advent auf. Begleitet werden sie vom Krippenbauer Kempen. Der baut an dem Tag auch die 5x4m große Aussenkrippe fertig. Und das macht er so gut, dass er am Sonntag in Innsbruck als einer von fünf Krippenbauern vom Weltkrippenverband ausgezeichnet wird. Damit holt er sozusagen den "Nobelpreis" der Krippenbauer. 

Klosterleben in Raderberg Teil 2 ( Lokalzeit Köln )

Vergangene Woche haben Nonnen uns zum ersten Mal einen Einblick in das Benediktiner-Kloster in Köln-Raderberg gewährt. Die Lokalzeit hat gezeigt, wie die Schwestern dort leben und beten - für sie das Wichtigste des gesamten Tages. Doch darüber hinaus gilt es, auch den großen Garten und die klostereigenen Tiere zu versorgen, denn die 25 Nonnen leben dort, so gut es geht, autark. Teil 2 der Kloster-Serie. 

Mittwoch, 28. November 2012

Karriere auf der Leinwand ( Lokalzeit OWL )



Die Bielefelder Schauspielerin Aylin Tezel wird am Abend ihren neuen Film im Bielefelder Kino Lichtwerk vorstellen. Die 28-Jährige ist zur Zeit sehr erfolgreich. Seit 2007 ist sie im Fernsehen zu sehen, zuletzt im neuen Tatort aus Dortmund. 

Schalker Fan-Friedhof kurz vor der Fertigstellung ( Lokalzeit Ruhr )



Über den ersten Spatenstich hat die Lokalzeit bereits im Sommer berichtet. Jetzt ist er fast fertig: Der Schalker Fan-Friedhof mit Schalke-Logo aus Blumen und zwei Toren. Die letzten Arbeiten laufen gerade auf Hochtouren. Am 7. Dezember soll schon das erste Begräbnis dort stattfinden. Nina Lehnertz und ihre Familie lassen die Urne ihres vor fünf Jahren verstorbenen Onkels umbetten, der war nämlich ein echter Königsblauer.




Altenpflege kann gelingen! Teil 3 ( Lokalzeit Bergisches Land )

Das CBT-Wohnhaus Katharinenstift in Remscheid-Lennep - ein Positiv-Beispiel dafür, wie Leben im Heim auch aussehen kann: In als Wohngemeinschaften angelegten Etagen mit einer großen Wohnküche als Herz finden alte, auch demente Menschen Geselligkeit, Pflege und auch kleine Aufgaben. Im anschließenden Studiogespräch mit NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens geht es um die Frage: Was muss uns gute Pflege wert sein? 


Dürener Arzt hilft im Gazastreifen ( Lokalzeit Aachen )











Der Konflikt zwischen Gaza-Streifen und Israel dauert trotz Waffenruhe an. Stephan Krieger ist Arzt aus Düren (Unfall- und Handchirurg). Er war vor einem Jahr im Dezember 2011 und im März diesen Jahres im Gaza-Streifen mit Ärzte ohne Grenzen. Er will nochmal hin, nur derzeit nicht, da er Familienvater ist und zwei kleine Kinder hat. Er ist seit 95 immer wieder für Ärzte ohne Grenzen in Kriegsgebieten unterwegs, z.B. im Kongo, Tschad, Sierra Leone.

Neue Lotterie zu Weihnachten - mit Sternen den Kölner Dom finanzieren ( Lokalzeit Köln )










Für den Kölner Dom wird jeden Tag 33.000 Euro gebraucht. So viel kosten die Instandhaltung und der Betrieb der Kathedrale. Mit einer neuen Lotterie will die Kulturstiftung Kölner Dom finanzielle Mittel erwirtschaften. Zu gewinnen sind Granitsterne, in denen die Namen der Gewinner graviert sind. Die Sterne werden an einer Seite des Doms in den Boden eingelassen. Die Aktion steht im Zusammenhang mit dem Projekt 11.000 Sterne für den Kölner Dom. Hier können Interessenten Sterne im Wert von 5.000 bis 11.000 Euro käuflich erwerben. 

Vorweihnachtszeit ohne Kochstress - Gänsebraten wird nach Hause geliefert ( Lokalzeit Köln )













Vor-Weihnachtszeit - heißt für viele Haushalte auch Stresszeit. Viel ist zu erledigen und einzukaufen. Um den Stress wenigstens beim Essen ein wenig kleiner zu halten, kann man sich die Weihnachtsgans fertig gebraten mit Rotkohl und Klößen per Gänsetaxi liefern lassen. Davon gibt es einige in Köln. Die Lokalzeit hat mal in die Küche geschaut und ein Gänsetaxi begleitet.

Kreativ für den Klimaschutz - Videoclips als Anleitung zum Energiesparen ( Lokalzeit Köln )


Filme die fürs Energiesparen werben. Und junge Leute ansprechen sollen. Diese Aufgabe hatten Studenten der Internationalen Filmschule in Köln und haben mit Hilfe von Geldern zweier Stiftungen aufwendig Videoclips gedreht. Alle Werbefilme für die gute Sache spielen mit berühmten Bösewichten aus der Filmgeschichte. Und in diesem Fall gewinnen die Bösen, weil sie sich ökologisch korrekt verhalten.

Alle Filme könnt Ihr hier anschauen: http://www.mean-but-green.de/die-filme/


Dienstag, 27. November 2012

Neues System soll vor Geisterfahrern schützen ( Lokalzeit Ruhr )



Vorsicht Geisterfahrer! Diese Warn-Meldung im Radio sorgt bei Autofahrern für Herzrasen und feuchte Hände, denn in letzter Zeit gab es viele Unfälle mit Geisterfahrern, die tödlich endeten. Die Uni Dortmund hat jetzt eine neue Telefon-App entwickelt. Sie soll Autofahrer künftig besser vor Falschfahrern schützen.




Vanessa Lind kocht Spitzkohleintopf mit gebratenen Mettwurstscheiben und Limettenschmand ( Lokalzeit Bergisches Land )


Heute gibt es was gegen kalte Füße und laufende Nasen. Und zwar einen herrlich wärmenden Spitzkohleintopf mit besonders köstlicher Wurst. Die Mettwurst wird nämlich nicht mitgekocht, sondern kross gebraten. Und Vanessa Linde wären nicht bei Ingo Kuckluck, wenn das Ganze nicht noch eine ungewohnt-fruchtige Note bekäme: Frischer Limetten-Schmand kommt zur Wurst oben drauf.




Pflege im Akkord... Teil 2 ( Lokalzeit Bergisches Land )

Gestresste Pfleger, waschen, wickeln, Essen reichen im Akkord - sieht so wirklich der Alltag in Pflegeheimen aus? Viele Angehörige haben sich bei der Lokalzeit Bergisches Land gemeldet und kritisieren den Pflegenotstand.


- Hobby - Archäologen im Bergischen ( Lokalzeit Köln )


Gisela und Herbert Brühl suchen seit 35 Jahren im Bergischen Land nach archäologischen Spuren aus der Steinzeit und waren dabei sehr erfolgreich. Diverse Ausstellungen ihrer Fundstücke dokumentieren den Sachverstand der Heimatforscher. Und der LVR ist den Beiden für ihre Arbeit sehr dankbar, weil sich außer ihnen niemand im Bergischen um dieses Thema kümmert. Die Lokalzeit portraitieret die Beiden. 


Montag, 26. November 2012

Aussem Leben - einer angehenden Bauingenieurin ( Lokalzeit Ruhr )









Bauingenieur, ein klassischer Männerberuf. Einspruch würde da Sevda Altun-tepe rufen. Die 28-Jährige studiert in Bochum und will Bauingenieurin werden. Sechs Semester hat sie bereits absolviert und auch schon einige Erfahrungen mit der Männerwelt auf dem Bau gesammelt. Aber das hält die resolute junge Frau mit türkischen Wurzeln nicht davon ab, gezielt auf ihren Traumberuf hinzuarbeiten.