Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Freitag, 10. Januar 2014

RAUFASERTAPETE

Haben Sie schon einmal renoviert?

Beim Renovieren geht es ja ans Verspachteln, Glatt schleifen, Tiefengrund aufbringen, Tapezieren, Streichen, Lampen aufhängen und Möbel auf Position bringen. Damit das „Wohnfeeling“ Perfektion erlangt, die Vollendung und Akzentsetzung mir diversen Dekorationsartikeln.

Ich hatte bisher vom Tapezieren keine Ahnung. Demzufolge, stellte ich mich besonders „mädchenmäßig“ an.
Meine Aufgabe war es, Tapentenbahnen auf passende Länge zu schneiden.

Hochmotiviert ging ich ans Werk. Das Tapetenmesser war allerdings nicht zu gebrauchen. Die Ränder der Tapete waren trotz größter Sorgfalt ausgefranst, das Tapetenmesser total stumpf.
Ich hatte mich satt.

„Das Messer ist doch S*****e! Ich würde es mal in eine Schleiferei geben!“ , beklagte ich mich lauthals.
In dem Moment bekam mein Renovierungshelfer einen Lachanfall. Als er sich wieder gefangen hatte, erklärte er mir, dass das Ende der Tapete etwas ausgefranst sein muss, damit man die Übergänge nicht sieht. Das ist alles so gewollt und das Messer sei in Ordnung.

Und wieder eine Bildungslücke geschlossen.

Sie sehen, man ist nie zu jung oder zu alt, um nicht doch wieder etwas Neues dazuzulernen. Und sei es noch so banal! Bestenfalls erweitern sich Ihre Fähigkeiten.

Die Belohnung: Ein schönes, neues Zimmer zum Wohlfühlen!


Herzlichst, Ihre Pia Kalm

Keine Kommentare:

Kommentar posten