Montag, 3. Februar 2014

Leerstandsnutzung in Wuppertal ( Lokalzeit Bergisches Land )

 


Fast überall in Wuppertal stehen zahlreiche Gebäude leer, von Ladenlokalen über Wohnhäuser bis hin zu Industriebrachen. Die Folge: Die Immobilienpreise fallen, verrottende Gebäude werten die Gegend ab und ganze Straßenzüge verlieren an Wert. Deshalb hat das Quartiersbüro Oberbarmen/Wichlinghausen im Herbst 2013 die Verantwortung für die Wuppertaler Seite des bundesweiten Projekts leerstandsmelder.de übernommen. Dort kann jeder Bürger Leerstände eintragen, gemeinsam soll dann eine Neunutzung ermöglicht werden, um die Gebäude vor dem Verfall zu schützen und Platz für Kultur und Gewerbe zu schaffen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen