Samstag, 22. März 2014

Konzertbericht: Sunrise Avenue @ Swiss Life Hall

Hallo ihr Lieben!

Besser spät als nie: Heute kommt der Konzertbericht vom Sunrise Avenue Konzert am 20.2. in der Swiss Life Hall in Hannover.

Die Swiss Life Hall ist schon eine recht große Location und ehrlich gesagt finde ich sie nicht so gut. Es gab zwei Tribünen mit Sitzplätzen. Okay, da hab ich nichts gegen aber ich persönlich könnte kein ganzes Konzert lang sitzen. Da würde ich verrückt werden. Außerdem find ich kleinere Locations besser, weil es einfach ein angenehmeres Umfeld ist und die Stimmung meist auch besser ist.

Der erste Act war Ryan Keen. Er ist wirklich talentiert, kann toll Gitarre spielen und toll singen. Er hat wirklich begeistert.
Dann kam die Vorband My First Band. Die Jungs haben sich zwar echt Mühe gegeben, aber ich bin nicht so ganz warm geworden mit der Musik. Es klang irgendwie so nach 80's Hitparade an Silvester. Aber das ist ja Geschmackssache.

Und dann kamen Sunrise Avenue! Ich erinner mich leider nicht mehr daran, mit welchem Lied sie die Show eröffnet haben. Sie haben alle Lieder von Unholy Ground gespielt und dazu noch Hollywood Hills, Angels On A Rampage, Fairytale Gone Bad und ich glaube noch zwei andere ältere Lieder gespielt. Ich erinner mich aber kaum noch an die Setlist, weil es jetzt ja schon einen ganzen Monat her ist.
Ich hätte mich gefreut, wenn mehr ältere Lieder gekommen wären, da ich die immer noch am liebsten mag, aber es war klar dass sie bei der Unholy Ground Tour hauptsächlich ihre neuen Songs spielen werden.
 Sunrise Avenue sind live immer rockiger, als auf ihren Alben. Ich persönlich, LIEBE das, aber ich glaube es waren einige Leute ziemlich überrascht deswegen. 
Im Hintergrund hatten sie eine gut animierte Bühnenshow, die mir sehr gut gefallen hat. Auch Samus Interaktion mit dem Publikum war wie immer echt süß und lustig.


Es war im Vergleich zu meinem ersten Sunrise Avenue Konzert eher seltsam. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sie durch The Voice Of Germany ja auf einmal einen riesen Zuwachs an Fans bekommen haben. Klar, ich gönne es ihnen von ganzem Herzen und sie haben es sich auch wirklich verdient und alles, aber vor The Voice wusste kein Schwein wer Sunrise Avenue sind und jetzt kennt sie jeder. Da fühlt man sich als "alteingesessener Fan" manchmal ein wenig seltsam.
Das Gute daran war jedoch, dass es dieses mal beim Bandmerch wesentlich mehr Auswahl gab. Auf dem letzten Konzert, gab es glaub ich zwei verschiedene Shirts und dieses Mal waren es glaube ich mindestens 15 Designs. Da hat man dann schon etwas mehr Auswahl. Das offizielle Tourshirt hab ich mir nicht geholt, weil mir das Design nicht gefallen hat. Dafür aber zwei Andere.

Insgesamt war das Konzert aber trotzdem richtig, richtig gut. ich bin glücklich, dass ich hingegangen bin und sie mal wieder gesehen habe. Sunrise Avenue enttäuschen einfach nie!

Hier noch ein paar Videos von dem Konzert, die ich auf Youtube gefunden habe.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen