Samstag, 22. März 2014

Was kommt, wenn das Kind wieder aufwacht? ( Lokalzeit OWL )




 Der Albtraum für Mutter und Tochter begann vor knapp einem Jahr. Damals verunglückte die 13-jährige Wenke Müller so schlimm, dass sie mit schweren Kopfverletzungen monatelang im Koma lag. Für ihre alleinerziehende Mutter änderte sich alles, sie organisierte eine Auszeit vom Job, begleitet Wenke zur Reha und musste eine rollstuhlgerechte Wohnung besorgen. Ihr zur Seite stand eine Betreuerin der Kinderneurologie-Hilfe, wie eine Lotsin im Medizindschungel ist sie für Familien mit hirngeschädigten Kindern da. Wenke geht es heute besser, langsam kämpft sich der Teenager ins Leben zurück.


 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen