Sonntag, 15. Juni 2014

Sonntagsempfehlung: Nina Blazon

Heute gibt es wieder eine Autorin in meiner Sonntagsempfehlung!



Ihr Name lautet: Nina Blazon

Ich mag ihren Schreibstil sehr und habe auch schon einige Bücher, die aus ihrer Feder stammten, gelesen.


Zur Person: Nina Blazon wurde 1969 in Koper (Slowenien) geboren, verbrachte ihre Kindheit und Jugendzeit in Bayern. Sie studierte Germanistik und Slawistik an der Uni in Würzburg.
Mittlerweile arbeitet Nina Blazon nicht nur als Journalistin und Texterin, sondern auch als Autorin.
Ihren ersten Fantasyroman, in diesem Genre schreibt sie am liebsten, hat sie 2003 veröffentlich. Für diesen Debütroman erhielt sie den Wolfgang-Hohlbein-Preis.
Bis heute hat sie zahlreiche Werke veröffentlicht, darunter zwei Trilogien.
Momentan lebt sie mit ihrer Familie in Baden-Württemberg.


Mein allererstes Buch von Nina Blazon war
 

Wer sich für Fantasy und Gestaltenwandler begeistert, für den ist dieser Teil genau das richtige. Ich war zwar noch etwas jünger, als ich es damals gelesen habe, aber ich denke es ist für Leser im Alter von 13-Anfang/Mitte 20.
Generell würde ich Nina Blazons Werke diesem Alter zuordnen, aber ich habe ja auch noch nicht alle Bücher von ihr gelesen.


Mein nächstes Projekt ist, das neue  Buch von Nina Blazon zu lesen, das erst dieses Jahr erschienen ist: "Der dunkle Kuss der Sterne"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen