Freitag, 13. Juni 2014

Tiere im Revier leiden unter Folgen des Unwetters ( Lokalzeit Ruhr )

Das Unwetter vom Pfingstmontag hat nicht nur viele Schäden und ein Verkehrschaos verursacht, sondern auch Auswirkungen auf die Tierwelt im Ruhrgebiet: Vögel oder kleine Nager, die in den Bäumen saßen, wurden durchgeschüttelt oder fielen auf die Straße. Zu den tierischen Sturm-Opfern gehören unter anderem drei kleine Elstern und mehrere Eichhörnchen in Mülheim. Sie werden hier jetzt liebevoll aufgepäppelt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen