Sonntag, 10. August 2014

Klautoren oder: Warum wird der Markt von Plagiaten überschwemmt?

Es ist traurig:
Man kann nur schockiert sein angesichtsdessen, was auf dem eBook-Markt gerade abläuft.

Zuhauf werden kostenlos zugängliche Geschichten von fanfiction-Plattformen,wie fanfiction.de kopiert, mit einem Cover versehen und auf amazon hochgeladen. Wohlmerklich von Menschen, die an den Geschichten keinerlei Rechte besitzen und damit mit dem geistigen Eigentum anderer Profit machen.

Dass diese Plagiate ans Licht kommen, ist den fleißigen Lesern zu verdanken! Ohne deren Aufmerksamkeit würden viele Plagiate weiterhin im Umlauf sein. Wenn bei einem eBook schon ein Impressum fehlt, kann man die Seriösität anzweifeln! (Impressumspflicht in Deutschland!)

Oder ein anderer Fall:
Ein englischsprachiges Buch, dessen deutsche Originalversion ausverkauft ist, wurde noch einmal übersetzt und wird auf amazon als eBook verkauft: Wieder ohne das Einverständnis des Rechteinhabers!
Traurig ist, dass amazon nur sehr langsam reagiert, wenn sie mit Plagiatsvorwürfen konfrontiert werden.
(Quelle und weitere Informationen: http://ebook-tipps.blogspot.de/2014/08/plagiat-lockruf-des-geldes.html#more)

Warum bereichern sich Menschen mit dem, worüber sich andere Menschen monatelang den Kopf zerbrechen? Wird es diesen Klautoren zu leicht gemacht, oder liegt es an der fehlenden Moral dieser Menschen?


Ich jedenfalls, würde es wohl nicht mitbekommen, wenn jemand mein Buch übersetzen und verkaufen würde.
Man kann wohl nur hoffen, nicht selbst plagiiert zu werden.

Liebe Grüße
Jennifer

www.jennifer-j-grimm.de


1 Kommentar:

  1. Traurig und schlimm, aber unserer Welt entsprechend. Unter den Menschen gibt es ja auch kaum Originale, die meisten sind schlechte Plagiate. This is our (damned) world!

    AntwortenLöschen