Samstag, 2. August 2014

Wassermühle Stevern ( Lokalzeit Ruhr )

Dirk Kentrup und seine Kegelbrüder haben sich als Ausflugsziel diesmal die frisch sanierte und denkmalgeschützte Wassermühle in Nottuln-Stevern ausgesucht. Die Mühle ist seit vielen Generationen in der Hand von Familie Schulze Westerath, die gemeinsam mit dem gleichnamigen Förderkreis seit 2006 an der Instandsetzung des alten Bauwerks arbeitet. Im Zuge der Sanierungsarbeiten wurde auch die Kornmühle wieder in Stand gesetzt, deren Schachturbine aus dem Jahr 1928 stammt. Ursprünglich allerdings diente das Gebäude aber einmal als vornehmes Wohnhaus. 1490 hat Johann zu Stevern, ein reicher Schulzebauer, es gebaut. Erst ab 1599 wurde das Bauwerk als Mühle genutzt. Seit kurzem steht das 400 Jahre alte Bauwerk zur Besichtigung der Öffentlichkeit zur Verfügung. Die ganze spannende Geschichte zur Wassermühle in Stevern werden sich Dirk Kentrup und seine Kegelbrüder während einer eigens gebuchten Führung anhören. So wird aus ihrem Kegelausflug diesmal eine Zeitreise, die bis ins späte Mittelalter führt...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen