Samstag, 6. September 2014

Fotoprojekt mit Einwanderern ( Lokalzeit Dortmund )

132 verschiedene Nationalitäten finden in der Dortmunder Nordstadt ihre Heimat. Wie sieht diese Heimat aus? Das Projekt der Auslandsgesellschaft "Heimat 132" versucht, durch eine fotografische Annäherung Antworten darauf zu finden. Von April bis September 2014 werden Menschen unterschiedlicher Nationen und Kulturen z.B. Zuhause, bei der Arbeit, bei Familienfeiern oder kulturellen Ereignissen von dem Fotografen Peyman Azhari in ihrer Heimat, der Nordstadt, begleitet. Ziel des Projektes ist, den kulturellen Reichtum dieses Stadtteils zu präsentieren und gleichzeitig das Gefühl des Fremden zu nehmen. Im November soll daraus ein Bildband entstehen.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen