Mittwoch, 19. November 2014

Ein Jahr nach dem Sturm auf den Phillipinen ( Lokalzeit Bergisches Land )

Ein Jahr ist es her, seit der Supertaifun "Haiyan" auf den Philippinen eine Schneise der Verwüstung mit vielen Toten und Verletzten hinterlassen hat. Ein Großteil des Landes wurde verwüstet und damit die wirtschaftliche Grundlage der Menschen zerstört. Der Wuppertaler Fotograf Jens Großmann war damals mit einer Hilfsorganisation vor Ort, um die Aufräumarbeiten zu dokumentieren. Jetzt ein Jahr danach war er wieder in Tacloban, der Stadt, die von dem Sturm fast dem Erdboden gleichgemacht wurde.

 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen