Dienstag, 18. November 2014

Straßenkinder aus dem Revier fahren nach Berlin ( Lokalzeit Ruhr )

 

In Essen und Bochum leben jeweils 200 Minderjährige auf der Straße. Sie sind von zuhause abgehauen oder rausgeschmissen worden. Nachts kommen sie bei Freunden oder in Notschlafstellen unter. Heute sind sechs obdachlose Jugendliche nach Berlin gefahren, um der Familienministerin einen Forderungskatalog zu übergeben. Unter ihnen auch der 19-jährige Kevin aus Essen. Die Lokalzeit hat ihn auf der Straße begleitet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen