Mittwoch, 24. Dezember 2014

Frohe Weihnachten

Der Weg zu dir Selbst
Ist dir eigentlich schon einmal aufgefallen, mit wie viel Lärm du jeden Tag umgeben bist? Ist dir aufgefallen wie viele Gedanken permanent in deinem Kopf rum schwirren, andauernd wie ein Radio das ständig läuft? Fällt dir niemals auf dass du so eigentlich niemals zur Ruhe findest? Hast du schon einmal beobachtet worüber du ständig nachdenkst, wie wichtig sind deine Gedanken gerade im Augenblick? Haben sie überhaupt Wichtigkeit? Kannst du sie nutzen? Oder handeln sie von Dingen, von denen du garnicht weiß ob sie jemals eintreffen, von der Zukunft? Sorgst du dich?
Wir alle sind es so gewohnt ständig über irgendetwas nach zudenken. Viele brauchen Geräusche um sich herum, das Radio, Fernsehen, Gespräche. Sie sagen „ das ist mir sonst zu ruhig“ oder „ dann kann ich nicht einschlafen“. Wenn das bei dir auch so ist, hast du dich mal gefragt warum?
Warum richtetest du deine Aufmerksamkeit nicht einmal vom Außen weg in dein Inneres, zu dir selbst. Viele Menschen sagen, dass sie sich selbst finden möchten. Wie soll das gehen wenn sie Ihr Bewusstsein garnicht dorthin richten. Sondern weg von sich selbst zu etwas Anderem.
Wenn du dich selbst finden möchtest, dann darfst du nicht im Außen danach suchen. Du darfst dich nicht in einem Beruf, einer Person oder einem Hobby finden wollen, dich damit identifizieren, denn das bist du nicht, du bist nur was du jetzt gerade im Moment bist, nämlich in dir!
Finde die Stille, traue dich doch einmal in dich zu blicken, mit dir selbst zusammen zu sein. Habe doch einmal den Mut all deine Ängste, Schattenseiten, „Fehler“ und Zweifel und auch deine innere Kraft, Emotionen und Liebe anzusehen. Du kannst dies alles nicht finden wenn du nicht „still“ bist. Du kannst dich nur selbst finden, wenn du dir all dies anschaust, hoch kommen lässt, was sich aus deinem inneren zeigen möchte.
Sei einmal mutig und gestehe dir all das ein, was du in dir finden kannst. Schau dir deine Emotionen an, beurteile sie nicht, nimm sie einfach nur mal wahr. Alles was du tun musst, ist acht zu geben was in dir passiert. Jeden Tag.
Du wirst erstaunt sein, um wie viel leichter du dich fühlen wirst und um wie viel glücklicher du sein wirst, wenn du dich erkennst wie du tatsächlich bist, wenn du dich und deine Emotionen nicht mehr ignorierst und dich von dem was gerade tatsächlich in dir vorgeht, ablenkst.
Liebe dich, liebe was in dir ist, egal was es ist. Das ist der Weg zu dir selbst.
Ich wünsche dir und deiner Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest , Achtsamkeit jeden Tag und Mut zu Vergebung für dich und Andere.
Katharina Keiner


https://www.facebook.com/Spirituelle.Lebensberatung.Katharina.Keiner?ref=hl


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen