Mittwoch, 24. Dezember 2014

Wunder

Erinnerst du dich daran, dass eine vertraute ältere Person einmal zu dir sagte: Wenn du etwas nicht haben kannst oder dich jemand  verletzt und traurig macht, dann glaube daran, dass etwas Besseres auf dich wartet?
Erinnerst du dich daran dass  es dir schwer gefallen ist, diese Worte zu glauben weil du dachtest, dass diese Situation sich nie mehr ändern wird? Oder dass du von dieser Person oder Situation einfach trotzdem nicht loslassen konntest, obwohl sich alle Türen für diesen Weg verschlossen hatten? Du konntest nicht loslassen und es ging weder vor noch zurück. Du hattest das Gefühl, dass du im ewigen Stillstand gefangen bist und es nie mehr weiter geht, du nie wieder Glück hast, immer nur Pech.
Du hattest den Glauben an Wunder verloren, die gibt es ja nur im Märchen.
Doch sobald du gelernt hattest zu akzeptieren, dass es keinen Sinn macht gegen verschlossene Türen zu laufen, du die Situation und Lernaufgabe akzeptiert hattest, änderte sich plötzlich die Welt. Wie von ganz alleine gingen anderen Türen auf, durch die du Problemlos gehen konntest.
Das nennt man Wunder. Von heute auf Morgen kann sich dein Leben stets ändern, immer wieder. Deshalb verzweifle niemals in einer aussichtslosen Situation. Übe dich darin Loszulassen, Anzunehmen, den Blick zu weiten und nach den Türen zu suchen die sich dir öffnen. Akzeptiere, dass der Weg nicht immer der ist, den wir uns in unseren Illusionen vorstellen. Gib deinem Geist Freiraum für neue und andere Möglichkeiten.  
Deine Seele zeigt dir immer den Ausweg. Du wirst niemals still stehen, das Leben ist im ständigen Wandel. Ein „Problem“ ist NIE von Dauer. Wenn du aus dieser Situation gelernt hast, sie akzeptiert hast und innerlich reif genug bist, wird sich spätestens genau zu diesem Moment eine neue Tür für dich öffnen, wie durch ein Wunder. Vielleicht in einem Moment in dem du garnicht damit rechnest, vielleicht genau in diesem Moment.

Glaube an Wunder – sie geschehen immer.

https://www.facebook.com/Spirituelle.Lebensberatung.Katharina.Keiner

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen