Freitag, 9. Januar 2015

Gutherzigkeit

Gutherzigkeit
Oft höre ich die Menschen sagen, dass zu viel Gutherzigkeit und Großzügigkeit nicht belohnt wird und man selbst dabei leer ausgeht oder dass ein großes Herz ausgenutzt wird. Dass sie Ratschläge gaben aber diese nicht befolgt wurden.
Die Frage ist, aus welchem Grund sie zu großzügig und tolerant waren. Haben sie zu viel Liebe oder Hilfe gegeben und dafür einen großen vielleicht sogar öffentlichen Dank erwartet?
Dann waren sie voller Groll und Ärger, wenn die Hilfe abgelehnt wurde oder ihnen nicht so viel Liebe entgegen gebracht wurde, wie sie sich gewünscht hatten.
Du sollst nicht tolerant, verständnisvoll und gutmütig sein weil jemand anders es von dir erwartet oder weil du hoffst dann das zu bekommen, was du dir wünschst. Gutherzigkeit und Mitgefühl sind Charaktereigenschaften, die du für dich ganz allein entwickelst. Sie dienen zur Heilung anderer und vorallem zu deiner eigenen. Dein Herz ist offen und leicht und nimmt das Verhalten anderer nicht mehr so schwer, du wirst weniger verletzbar, wenn du weniger erwartest. Du solltest Liebe geben, der Liebe wegen, deinetwegen.
Das ist spirituelle Entwicklung und Entfaltung deiner Herzensqualitäten.
Wenn du gibst, hilfst, liebst, mitfühlend oder tolerant bist, dann tue dies aus reiner Liebe. Dann entsteht Heilung.


Katharina

https://www.facebook.com/Spirituelle.Lebensberatung.Katharina.Keiner?ref=hl



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen